Jin Shin Jyutsu

Fit und fröhlich

Jin Shin Jyutsu ist eine japanische Heilmethode, die sanft wie ein Bad im Meer ist und erstaunlich wirkt. Das Prinzip ist ganz einfach: die Energieströme werden aktiviert. Dadurch lösen sich krankmachende Blockaden. Die körpereigenen Selbstheilungskräfte können sich entfalten. Hierzu biete ich Behandlungen in Einzelsitzungen an und vermittle das uralte Wissen in Kursen.

Was ist Jin Shin Jyutsu?

Eine leichte Methode, mit der man mittels der Hände und des Wissens um die 26 speziellen Punkte am Körper (Schlüsselpunkte), die Meridiane des Körpers wieder zum Fließen bringt. Wenn Energie fließt, findet wie durch ein Wunder, Heilung statt, d.h.die Selbstheilungskräfte des Körpers  werden aktiviert. Jin Shin Jyutsu wirkt sowohl im grobstofflichen als auch im feinstofflichen Körper – löst also auch Emotionen auf bzw. entspannt sie. Sie werden es vielleicht wissen: jede Krankheit entsteht durch eine Emotion.

Für wen ist Jin Shin Jyutsu sinnvoll?

Jin Shin Jyutsu ist für jeden sinnvoll. Ob nun für die Selbstbehandlung, ob zur Unterstützung einer medizinischen Maßnahme – auch bei chronischen Krankheiten – oder einfach zur Unterstützung der Lebenskraft. Sehr gute Ergebnisse wurden erzielt  bei COPD (zumindest Linderung)  und anderen Lungenerkrankungen, Rückenproblemen, Kopfschmerzen, Nierenleiden, Nacken-und Schulterproblemen  u.v.a.m.                          Geben Sie sich selbst die Chance für ein schmerzfreies, gesundes Leben.!

Eine praktische Anwendung – zum Ausprobieren

Die Übung können Sie machen, wenn Ihre Nerven angespannt sind und Sie schnelle Hilfe brauchen, um wieder ins Lot zu kommen. Dafür umarmen Sie sich selbst, wobei Sie die Arme vor der Brust überkreuzen und die Hände in die Achselhöhle legen, mit den Daumen vorn auf der Brust.

Ideal wären jetzt 36 Atemzüge, bestehend aus Aus- und Einatem. Aber auch 9 bewusste Atemzüge werden Ihre innere Anspannung schon zum Schmelzen bringen. Wenn Sie das einmal erfahren haben, werden Sie diese Übung noch öfter am Tag praktizieren, auch wenn es aus Zeitgründen zwischendurch nur 3 bewusste Atemzüge werden.

Was kann erreicht werden?

Ein paar Beispiele aus meiner Praxis:

  1. Eine Frau litt so sehr unter Kinderlosigkeit, dass sich in der Gebärmutter gefährliche Auswüchse zeigten. Man riet ihr zur Operation. Aus Angst, dass ihr die Gebärmutter entfernt werden würde, entschied sie sich mit beispielloser Energie für eine mehrmals am Tag durchgeführte Anwendung des „Meisterstromes“ von Jin Shin Jyutsu. Zusätzlich kam sie 2 x wöchentlich zur Behandlung. Nach 2 Monaten erhielt ich von einer Geschäftsreise einen Anruf: ich habe einen Befund meines Arztes: ich bin gesund! Heute ist sie Mutter eines kräftigen Jungen.
  2. Eine Frau leidet nach dem Besuch einer langjährigen Freundin plötzlich unter extremen Schulterschmerzen. Keine Anwendung, keine Tabletten halfen. An Arbeit war nur schwer zu denken. Durch eine Anwendung des „Diagonalstromes“ von Jin Shin Jyutsu, konnte der Schmerz sich lösen: Es hatte sich eine alte, emotionale Blockade gezeigt, die sich auf die Schultern gelegt hatte. Wie gesagt, Jin Shin Jyutsu findet den „Ton“ – im Zusammenspiel zwischen Seele, Emotion und Körper.
  3. Ein Bekannter klagte vor seiner langen Autofahrt von Berlin nach München über schwere Kopfschmerzen. Eine kurze Behandlung mit der Jin Shin Jyutsu Kopfschmerz/Migräne Anwendung hat nicht nur ihm, sondern auch vielen anderen Menschen geholfen, denen ich diese Griff-Folge (mit den Händen) zeigte.

Meine aktuellen Seminar-Angebote zur Erlernung und Vertiefung des Jin Shin Jyutsu-Wissens finden Sie hier.